Gemeinde

 

 

Sämtliche statistische Daten unserer Heimatgemeinde St. Martin i. M. erfahren Sie unter den folgenden Links:

zur geographischen Lage

zu den statistischen Daten

Kommentare

Gemeindebürger, 03.05.
Warum erläßt die Gemeinde nicht endlich mal ein Sonn-/Feiertags-/Abendverbot von "lauten" Arbeiten (Rasenmähen, Holz sägen, ...) Zum Beispiel am 1.5 hatten es wieder mal Einwohner in Ritzersdorf/Lanzersdorf nötig ab 11.00 ihren Rasen zu mähen. An eine Unterhaltung draußen war nicht mehr zu denken.
Gemeinde Sankt Martin, 28.03.
Es wurde der Verein VOI gegründet und bei der BH Rohrbach genehmigt bzw. registriert. Obmann des Vereines ist Gerald Kalchauer, Schriftführer ist Günther Huemer und Dr. Klaus Nöbauer ist Kassier des Vereines. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Kulturangebot in der Marktgemeinde St. Martin i. M. zu erweitern und hat dafür Räumlichkeiten des Gasthauses Wakolbinger angemietet. Wie in der Gemeindezeitung berichtet, besteht am Freitag und Samstag jeweils von 17:00 bis 24:00 Uhr und am ersten Sonntag im Monat ab 9:00 Uhr in den angemieteten Räumlichkeiten die Möglichkeit, bewirtet zu werden.
Gemeindebürger, 27.03.
Stimmt es dass Dr. Nöbauer Gastwirt im neuen Lokal ist. Warum liest man davon nichts in der Gemeindezeitung?
Gemeindebürger, 30.03.2016
Es gibt in der Siedlung Lanzersdorf Einwohner, die nur präpotent und rücksichtslos sind. Denen ist nur wichtig Lärm zu machen, egal ob Feiertag oder Wochenende, auch unabhängig von der Uhrzeit.
Test, 19.02.2016
Wie kann es sein, dass sich bei der Stellenausschreibung vom Sozialhilfeverband Rohrbach keine – gesetzlich vorgeschriebene - Angabe über das Mindestgehalt findet?
Gemeinde Sankt Martin, 17.09.2013
Zum Eintrag vom 7. Sept. 2013 bezüglich des Kinderspielplatzes in Bimberg ersuchen wir persönlich mit dem Marktgemeindeamt in Verbindung zu treten, damit die konkreten Wünsche bzw. Anregungen besprochen werden können.
Gemeinde Sankt Martin, 15.01.2013
Unsere neue Website entspricht den aktuellen – und heutzutage schnell wechselnden – technischen Anforderungen. Z.B. Barrierefreiheit für Sehbehinderte Internet-User und Verwendbarkeit auf mobilen Endgeräten (Stichwort: Responsive Webdesign). Die alte Website ist über Jahre gewachsen und ist für „neue" Besucher zu einem unübersichtlichen Informations-Dschungel geworden. Wir sind uns sicher, dass sich auch alteingesessenen User schnell an das übersichtliche Layout gewöhnen werden. Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
Gemeinde Sankt Martin, 10.01.2013
Die baulichen Maßnahmen am Marktplatz werden heuer abgeschlossen. Der Termin für die Eröffnungsfeier wird erst fixiert.

Kommentar schreiben

Mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!