Gemeinde

 

 

Sämtliche statistische Daten unserer Heimatgemeinde St. Martin i. M. erfahren Sie unter den folgenden Links:

zur geographischen Lage

zu den statistischen Daten

Kommentare

Adventkalender , 24.11.
St.martiner Adventkalender! Eine nette Idee. Aber ist ist es notwendig, die Info ,die ja mit der Post gekommen ist,nochmals den kindern der vs und nms mitzugeben. Ich habe jezt 5 solche infoblätter bei mir herumliegen!
Hofer L., 07.08.
immer wieder witzig zu sehen was hier abgeht, ist zum teil schon witziger als so manche Komödien nur leider meinen es hier leute total ernst... was ist daran schilmm das bürger aus st.martin ihr fahrzeug selbst reparieren können ? warum kann man nicht den jenigen der mal keine tafal am auto hat das normal sagen, meistens gibts dafür einen plausiblen grund (können verloren, gestohlen oder wie bereits erwähnt einfach zum umstecken vergessen worden sein) so mancher/manche hier sollte sich dringend ein hobby suchen und wirklich nicht den rest seines lebens hinterm vorhang verbringen (ja diese menschen sieht man auch ganz genau hier in lanzersdorf, da sich diese nicht so leicht verstecken können) hoffe die jenigen die sich als "die polizei von lanzerdorf fühlen" fühlen sich mit diesen Text angesprochen. falls diese personen ihr hobby zum breuf machen wollen hier gibts infomationen ( http://www.polizei.gv.at/wien/beruf/Berufsinformation/start.aspx) aber dies ist warscheinlich eh sinnlos da diese personen mit sicherheit schon im ruhestand sind da sie ansonsten nicht so viel Zeit zum Detektiv spielen hätten. rechtschreibfehler drürfen für sich behalten werden (wir sind ja hier wie's aus sieht im Kindergarten und nicht in der schule)
Name*, 07.08.
Liebe 'Gemeindebürger' Bzw. Fr. G. Dieses Forum könnte man sicher für bessere Zwecke nutzen. Immerhin haben sie einen Gesunden Mund, weil ban redn kumman de menschn zam. ;)
Und noch Ein Gemeindebürger+, 07.08.
jop.Jeden das seinige.Und der ist ohne schuld werfe den ersten stein.gele "Noch ein Gemeindebürger"
Noch ein Gemeindebürger, 07.08.
Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie niveaulos manche Personen kommentieren. Anscheinend können diese nur ausfallend oder beleidigend sein. (Wahrscheinlich gibt es in ihrem Sprachschatz nur Beleidigungen). Mit dem Kommentar vom 12.7. haben sich wahrscheinlich die richtigen Personen angesprochen gefühlt (ha ha hi, hi hi hi und Homo). Wenn man kein schlechtes Gewissen hat, braucht man sich auch nicht aufregen!!!!!
landbube, 05.08.
Auf dem land leben wollen!Aber nicht mit dem Land leben!
Sommer Sonne Güllefass , 03.08.
Landwirtschaft ist gut und wichtig, aber muss es wirklich sein, dass in der heißesten Woche des Jahres in unmittelbarer Nähe zu Wohngebieten exzessiv 'geadelt' wird?
Homo, 02.08.
Meld de selber bei den jenigen du blöde .... wenn da was ned passt "Gemeindebürger"!!!! Hauptsache über alles und jeden aufregen kennzeichen können zum umstecken vergessen werden gerade wenn manche leute mehr autos haben,und nur weil du dir dein eigenes auto nicht reparieren kannst ist es nicht verboten sein eigenes zu machen noch dazu auf privatgelände !!!
Hi Hi Hi, 02.08.
So mancher sollte sich auch eine Beschäftigung suchen oder ein Hobby ausüben damit man nicht den ganzen Tag hinter dem Vorhang stehen muss um sich dann Argumente zu suchen damit man sich Aufregen kann bzw.Gesprächstoff benötigt damit man sich in den 4 Wänden unterhalten kann. Besser raus mal in die Natur weg vom Vorhang,würde sicher dem Körper guttun.
ha ha hi, 13.07.
Lieber Gemeindbürger,12.07. LEIDER haben sie im ersten kommentar,die unten angeführte situation mit keiner silbe erwähnt.somit ergibt sich ein ganz anderer sachverhalt!! An ihrer stelle würde ich zur Polizei gehen.ich glaube kaum das da die gemeinde etwas machen kann.
Gemeindbürger, 12.07.
@ha ha hi Ich glaube nicht, daß man es als "scheiß" abtun kann, wenn einem bei einem Familienspaziergang in der Dämmerung ein unbeleuchteter silberner Audi ohne Kennzeichen entgegenkommt, und man gerade noch zu Seite springen kann. Denken sie doch mal an Kinder die auf der Straße gehen oder mit dem Rad fahren. Muß erst was passieren, damit sie es nicht mehr lustig finden? Ich glaube nicht dass sie Kinder haben?
ha ha hi, 10.07.
Es ist doch immer ganz lustig,wie mancher sich wegen jeden scheiß aufregen kann. Glaube in ritzersdorf/lanzersdorf ist es nie fad!!!!!!!!
Gemeindebürger, 07.07.
Es ist eine Frechheit, was sich manche Bewohner in Ritzersdorf/Lanzersdorf erlauben. Sie fahren mit Autos ohne Kennzeichen in der Gegend herum, sowie mit nicht angemeldeten Mopeds in den Wald. Es werden auch auf einem Privatgelände Autos repariert und auch lackiert. Aber in St. Martin kann man anscheinend alles ohne Konsequenzen machen.
Gemeindebürger, 03.05.
Warum erläßt die Gemeinde nicht endlich mal ein Sonn-/Feiertags-/Abendverbot von "lauten" Arbeiten (Rasenmähen, Holz sägen, ...) Zum Beispiel am 1.5 hatten es wieder mal Einwohner in Ritzersdorf/Lanzersdorf nötig ab 11.00 ihren Rasen zu mähen. An eine Unterhaltung draußen war nicht mehr zu denken.
Gemeinde Sankt Martin, 28.03.
Es wurde der Verein VOI gegründet und bei der BH Rohrbach genehmigt bzw. registriert. Obmann des Vereines ist Gerald Kalchauer, Schriftführer ist Günther Huemer und Dr. Klaus Nöbauer ist Kassier des Vereines. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Kulturangebot in der Marktgemeinde St. Martin i. M. zu erweitern und hat dafür Räumlichkeiten des Gasthauses Wakolbinger angemietet. Wie in der Gemeindezeitung berichtet, besteht am Freitag und Samstag jeweils von 17:00 bis 24:00 Uhr und am ersten Sonntag im Monat ab 9:00 Uhr in den angemieteten Räumlichkeiten die Möglichkeit, bewirtet zu werden.
Gemeindebürger, 27.03.
Stimmt es dass Dr. Nöbauer Gastwirt im neuen Lokal ist. Warum liest man davon nichts in der Gemeindezeitung?
Gemeindebürger, 30.03.2016
Es gibt in der Siedlung Lanzersdorf Einwohner, die nur präpotent und rücksichtslos sind. Denen ist nur wichtig Lärm zu machen, egal ob Feiertag oder Wochenende, auch unabhängig von der Uhrzeit.
Test, 19.02.2016
Wie kann es sein, dass sich bei der Stellenausschreibung vom Sozialhilfeverband Rohrbach keine – gesetzlich vorgeschriebene - Angabe über das Mindestgehalt findet?
Gemeinde Sankt Martin, 17.09.2013
Zum Eintrag vom 7. Sept. 2013 bezüglich des Kinderspielplatzes in Bimberg ersuchen wir persönlich mit dem Marktgemeindeamt in Verbindung zu treten, damit die konkreten Wünsche bzw. Anregungen besprochen werden können.
Gemeinde Sankt Martin, 15.01.2013
Unsere neue Website entspricht den aktuellen – und heutzutage schnell wechselnden – technischen Anforderungen. Z.B. Barrierefreiheit für Sehbehinderte Internet-User und Verwendbarkeit auf mobilen Endgeräten (Stichwort: Responsive Webdesign). Die alte Website ist über Jahre gewachsen und ist für „neue" Besucher zu einem unübersichtlichen Informations-Dschungel geworden. Wir sind uns sicher, dass sich auch alteingesessenen User schnell an das übersichtliche Layout gewöhnen werden. Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.
Gemeinde Sankt Martin, 10.01.2013
Die baulichen Maßnahmen am Marktplatz werden heuer abgeschlossen. Der Termin für die Eröffnungsfeier wird erst fixiert.

Kommentar schreiben

Mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!