FF St.Martin: Bewerbssaison geht Richtung Höhepunkt

Wann? Sonntag, 12. Juni 2016
FF St.Martin - Bewerbssaison

Noch knapp 30 Tage sind es bis zum Saisonhöhepunkt der Jugend- und Bewerbsgruppen. Mehrmals haben die St.Martiner Gruppen bereits bewiesen, dass Sie sich mit den besten des Landes messen können. Jugend: Mit über 30 Jugendlichen haben die Betreuer hier auf der einen Seite das Glück aus dem Vollen schöpfen zu können und auf der anderen Seite haben Sie die Qual der Wahl um eine möglichst schlagkräftige Mannschaft mit so wenig Alterspunkten wie möglich zu formen. Der ständige Kampf mit der Topgruppe Niederwaldkirchen bei den Bewerben im Bezirk ist auch ein Garant dafür, dass unsere schnellste Gruppe auf den Bewerben in ganz OÖ vorne mitmischen. Auch die zweite Gruppe ist hier ständig in Lauerstellung auf den vorderen Plätzen zu finden. Unsere Gruppe 3 die mit einem Gesamtalter um die 100 Jahre antritt und so die großen Erfolge noch vor sich hat, liegt derzeit im guten Mittelfeld der 2.Klasse im Bezirk Rohrbach. Aktiv: Auch bei den Aktivgruppen sind wir auf Bezirksebene mit 3 Gruppen vertreten. Bei den Bewerben im Bezirk Rohrbach gelang es leider heuer noch nie einen Lauf unter 30 sec. fehlerfrei zu beenden. Ein wahrer Fabellauf ist aber unserer Gruppe mit der Zeit von 27,29 sec. beim Bewerb in Rottenegg am 11.06.2016 gelungen. Die Zeit von 27,29 sec. ist die schnellste Zeit die je auf einem offiziellen Bewerb gelaufen wurde. Der Weltrekord welcher nur bei einer WM angerechnet wird, liegt mit 28,50 Sekunden aktuell um 1,21 Sekunden darüber. Die Gruppe 2 welche momentan Ihre Trainingsleistungen am Bewerb noch nicht ganz abrufen kann, ist derzeit auch noch voll auf Kurs das Ziel der Qualifikation für den Bundesbewerb im September zu erreichen. Die jüngste Gruppe - St.Martin 3 - hat mit 4 Mitgliedern, die das erste Jahr bei den Aktiven laufen, schon gezeigt, dass auch in den nächsten Jahren die Schlagkraft der St.Martiner Gruppen beibehalten werden kann. Alles in allem wird in den nächsten Tag noch sehr hart gearbeitet werden und mit dem nötigen Glück sind dann sicher beim Landesbewerb in Frankenburg am 10.7. wieder einige Topplatzierungen möglich.

Weitere Informationen: Homepage Feuerwehr St.Martin