Donauschifffahrt

 

Inn und Donau sind die ältesten Handelswege unserer Heimat. An den nördlich gelegenen Ladestätten werden die Waren (Salz, Werkzeug, usw.) von Händlern durchs Mühlviertel nach Böhmen gebracht.
 
 
 
 
 
 
 
 
Zur Zeit der Kriegs- und der Kreuzzüge wird die Donau als Heerstraße benutzt.  1236 werden die ersten von Pferden gezogenen Schiffszüge, die zwischen den großen Handelsplätzen Regensburg und Wien verkehren, genannt.
 
1282 erhalten die Schaunberger den Donauschutz für die Handelsschiffe und heben in Aschach und später auch in Neuhaus (Kettenturm) die Donaumaut ein. Untermühl entsteht nun als Siedlung der Fergen (Überführer) und herrschaftlichen Fischer. Bergfahrende Schiffszüge müssen in Untermühl anhalten um die Pferde auf das andere Donauufer zu setzen. Die 1594 neu erbaute Schloß Taverne weist auf die schon bedeutende Stellung Untermühls im Schiffsverkehr hin. 
 
Ab 1696 verkehren zweimal pro Woche die Ordinarischiffe zwischen Regensburg und Wien und seit 1712 auch zwischen Ulm (Ulmer Schachteln) und Linz.
 
Nach 1650 bauen die Frögen zu Untermühl ihre eigenen Schiffe und nennen sich nun Schiffsmeister.  

Zur Zeit der Holzschwemme auf der Donau (Schwarzenberg´scher Schwemmkanal) im 18. und 19. Jhdt. erlebt Untermühl eine wirtschaftliche Blütezeit. Zu dieser Zeit werden in Untermühl bis zu 130.000 Raummeter Scheiter aufgestapelt. Die Schiffsmeister bringen auf Plätten die Scheiter nach Linz und Wien.  1892 wird das letzte Mal auf der Großen Mühl Holz bis zur Donau geschwemmt. Die letzten Reste der Scheiterschwemme (Böhmkuchl) fallen 1964 dem Bau des Donaukraftwerkes Aschach zum Opfer.  
 
Beim Bau des Donaukraftwerkes Aschach 1964 wird Alt-Untermühl abgetragen und überflutet und auf geschüttetem Boden neu errichtet. Alt-Untermühl befand sich an der heutigen Stelle der Insel bis zur Schiffsanlegestelle. 
 
1837 verkehrt erstmals ein Dampfschiff der DDSG – die  Maria Anna – auf der oberen Donau. Seit 1871 legen die Dampfschiffe auch in Untermühl an. 
Näher Auskunft unter www.donauschiffahrt.de